Michaela Walter

Das Kleine Hotel Iphofen

Inhaberin Michaela Walter

Mainbernheimer Str. 10
97346 Iphofen

nahe 97318 Kitzingen , ConneKT 62


Tel. +49 (0)9323 1246
mobil +49 (0)176 105 33 22 0
Email: info@das-kleine-hotel-iphofen.de

Umsatzsteuer ID: DE 270074833 

Gerichtsstand: Kitzingen/ Würzburg

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 II RStV:

Plattform zur Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

 

 

  

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DAS KLEINE 

HOTEL und ACHTELE, DIE KLEINE WEINWIRTSCHAFT

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Gäste des  Hotels "DAS KLEINE HOTEL IPHOFEN", und

die Platzreservierung in unserem „ACHTELE, DIE KLEINE WEINWIRTSCHAFT" nachfolgend der Einfachheit

nur Hotel genannt.

Ihre Hotelreservierung DAS KLEINE HOTEL IPHOFEN

Alle Details zu Ihrer Hotelbuchung finden Sie in den folgenden AGBs für unser Hotel: die Buchungsbedingungen

und Stornierungsbedingungen zu Ihrer Hotelreservierung sowie die weiteren Informationen rund um Ihren

Aufenthalt in unserem Hotel DAS KLEINE HOTEL IPHOFEN.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag (AGBH 8.0)

page4image1226993248

INHALTSVERZEICHNIS

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HOTELAUFNAHMEVERTRAG (AGBH 8.0)...................................... 5

  1. 1  GELTUNGSBEREICH ...................................................................................................................................... 5

  2. 2  VERTRAGSABSCHLUSS, -PARTNER, VERJÄHRUNG.......................................................................................... 5

  3. 3  LEISTUNGEN, PREISE, ZAHLUNG, AUFRECHNUNG .......................................................................................... 5

  4. 4  RÜCKTRITT DES KUNDEN (ABBESTELLUNG, STORNIERUNG) /

    NICHTINANSPRUCHNAHME DER LEISTUNGEN DES HOTELS (NSHOW)........................................................... 6

  5. 5  RÜCKTRITT DES HOTELS ............................................................................................................................... 6

  6. 6  ZIMMERBEREITSTELLUNG, -ÜBERGABE UND -RÜCKGABE ................................................................................ 7

  7. 7  HAFTUNG DES HOTELS ................................................................................................................................. 7

  8. 8  SCHLUSSBESTIMMUNGEN.............................................................................................................................. 8

page4image1227044016

© Hotelverband Deutschland (IHA) e.V. Seite 4

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag (AGBH 8.0)
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HOTELAUFNAHMEVERTRAG

1 GELTUNGSBEREICH

  1. 1.1  Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur

  2. Beherbergung

  3. sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt folgende Begriffe:

  4. Beherbergungs-,

  5. Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

  6. 1.2  Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als

  7. Beherbergungszwecken

  8. bedürfen der vorherigen Zustimmung des Hotels in Textform, wobei § 540 Absatz 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der

  9. Kunde nicht Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist.

  10. 1.3  Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich in Textform v

  11. ereinbart wurde.

2 VERTRAGSABSCHLUSS, -PARTNER, VERJÄHRUNG

  1. 2.1  Vertragspartner sind das Hotel und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des

  2. Kunden durch das

  3. Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestäti- gen.

  4. 2.2  Alle Ansprüche gegen das Hotel verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjäh-

  5. rungsbeginn. Dies gilt

  6. nicht bei Schadensersatzansprüchen und bei sonstigen Ansprüchen, sofern letzte- re auf einer vorsätzlichen oder

  7. grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen.

3 LEISTUNGEN, PREISE, ZAHLUNG, AUFRECHNUNG

  1. 3.1  Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leis-

  2. tungen zu erbringen.

  3. 3.2  Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen

  4. weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden

  5. direkt oder über das Hotel beauftragte Leistungen, die durch Dritte erbracht und vom Hotel ver- auslagt werden.

  6. 3.3  Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gelten-

  7. den Steuern und

  8. lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kom- munalrecht vom Gast

  9. selbst geschuldet

  10. sind, wie zum Beispiel Kurtaxe.
    Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung loka-

  11. ler

  12. Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend ange- passt.

  13. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt

  14. dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.

  15. 3.4  Das Hotel kann seine Zustimmung zu einer vom Kunden gewünschten nachträglichen Verringerung der

  16. Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer des Kunden davon abhängig

  17. machen, dass sich der Preis für die

  18. Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels angemessen erhöht.

  19. 3.5  Rechnungen des Hotels sind sofort nach Zugang ohne Abzug zur Zahlung fällig. Wurde Zahlung auf Rechnung

  20. vereinbart,

  21. so hat die Zahlung – vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung – binnen zehn Tagen ab Zugang der

  22. Rechnung ohne Abzug

  23. zu erfolgen.

  24. 3.6  Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Si-

  25. cherheitsleistung, zum

  26. Beispiel in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Voraus- zahlung und die Zahlungstermine

  27. können im

  28. Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlun- gen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen

  29. bleiben die

  30. gesetzlichen Bestimmungen unberührt. Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen.

  31. 3.7  In begründeten Fällen, zum Beispiel Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsum-

  32. fanges, ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Voraus-

  33. zahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 oder eine Anhebung der im Vertrag

vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlan- gen.

  1. 3.8  Das Hotel ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Kunden eine angemesse-

  2. ne Vorauszahlung

  3. oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 für bestehende und künftige Forderungen aus dem

  4. Vertrag zu verlangen,

  5. soweit eine solche nicht bereits gemäß vorstehender Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 geleistet wurde.

  6. 3.9  Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung des

  7. Hotels aufrechnen

  8. oder verrechnen.

  9. 3.10  Der Kunde ist damit einverstanden, dass ihm die Rechnung auf elektronischem Weg übermittelt werden kann.

4 RÜCKTRITT DES KUNDEN (ABBESTELLUNG, STORNIERUNG)/ NICHTINANSPRUCHNAHME DER LEISTUNGEN DES HOTELS (NSHOW)

  1. 4.1  Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rück-

  2. trittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel

  3. der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt.

  4. 4.2  Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde,

  5. kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatz- ansprüche des Hotels auszulösen.

  6. 4.3  Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts-

  7. oder Kündigungsrecht

  8. und stimmt das Hotel einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält das Hotel den An- spruch auf die vereinbarte

  9. Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Das Hotel hat die Ein- nahmen aus anderweitiger

  10. Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig

  11. vermietet, so kann das Hotel den Abzug für ersparte

  12. Aufwendun- gen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, 90% des vertraglich vereinbarten

  13. Preises für

  14. Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschalarrangements mit Fremdleistungen, 70% für

  15. Halbpensions- und 60% für Vollpensionsarrangements zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei,

  16. dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

5 RÜCKTRITT DES HOTELS

  1. 5.1  Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zu-

  2. rücktreten kann, ist

  3. das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer

  4. Kunden nach den

  5. vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener

  6. Fristsetzung auf sein

  7. Recht zum Rücktritt nicht verzichtet. Dies gilt entsprechend bei Einräumung einer Option, wenn andere

  8. Anfragen vorliegen und

  9. der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener Fristsetzung nicht zur festen Buchung bereit ist.

  10. 5.2  Wird eine gemäß Ziffer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicher-

  11. heitsleistung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet,

  12. so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom

  13. Vertrag berechtigt.

  14. 5.3  Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zu-

  15. rückzutreten,

  16. insbesondere falls

    • -  höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages

    • unmöglich machen;

    • -  Zimmer oder Räume schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen we-

    • sentlicher Tatsachen

    • gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zah- lungsfähigkeit oder der

    • Aufenthaltszweck sein;

  • -  das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den

  • reibungslosen Geschäftsbetrieb,

  • die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem

  • Herrschafts- bzw.

  • Organisationsbereich des Hotels zuzu- rechnen ist;

  • -  der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist;

  • -  ein Verstoß gegen oben genannte Ziffer 1.2 vorliegt.

5.4 Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

6 ZIMMERBEREITSTELLUNG, -ÜBERGABE UND -RÜCKGABE

  1. 6.1  Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, soweit dieses nicht aus-

  2. drücklich in Textform vereinbart wurde.

  3. 6.2  Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.

  4. Der Kunde hat keinen

  5. Anspruch auf frühere Bereitstellung.

  6. 6.3  Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12:00 Uhr geräumt zur Verfü-

  7. gung zu stellen.

  8. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende

  9. Nutzung bis

  10. 18:00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Preis gemäß Preisver- zeichnis) in Rechnung stellen, ab 18:00 Uhr 90%.

  11. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen,

  12. dass dem Hotel kein

  13. oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

7 HAFTUNG DES HOTELS

  1. 7.1  Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder

  2. der Gesundheit.

  3. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrläs- sigen Pflichtverletzung

  4. des Hotels beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten

  5. des Hotels beruhen. Vertragstypische Pflichten sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung

  6. des Vertrages erst ermöglichen und

  7. auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines

  8. gesetzlichen

  9. Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser

  10. Ziffer 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Ho-

  11. tels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis

  12. oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das

  13. ihm Zumutbare

  14. beizutragen, um die Störung zu behe- ben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

  15. 7.2  Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Hotel

  16. empfiehlt die

  17. Nutzung des Hotel- oder Zimmersafes. Sofern der Kunde Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem

  18. Wert von mehr als

  19. 800 Euro oder

  20. sonstige Sachen mit einem Wert von mehr als 3.500 Euro einzubringen wünscht, bedarf dies einer gesonderten Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel.

  21. 7.3  Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt,

  22. zur Verfügung

  23. gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung

  24. auf dem

  25. Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren In- halte haftet das Hotel nur nach

  26. Maßgabe der

  27. vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

  28. 7.4  Weckaufträge werden vom Hotel nicht ausgeführt.
    Nachrichten für die Kunden werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel kann nach vorheriger Absprache mit

  29. dem Kunden die

  30. Annahme, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung von Post und Warensendungen

  31. übernehmen.

  32. Das Hotel haftet hierbei nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

8 Ankunfts- und Abreisezeiten

CHECK-IN 16.00h -18.00h

CHECK-OUT 12.00h

1. Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden frühestens ab 16.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.

Der Kunde hatkeinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

2. Der Check-in für Gäste ist von 16.00 bis 18.00 Uhr möglich. Spätere Anreisen müssen vorab bekanntgegeben

und

abgesprochen werden.

Die Gäste erhalten dann für einen Check-in nach 18:00 Uhr telefonisch persönlich Informationen.

Anreisen und Check-in an Wochenenden ( Freitag und Samstag), Sonn- und Feiertagen bitte generell

immer nach Absprache.

3. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel um 12.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen.

Danach

kann das Hotel über den ihm dadurch entstehenden Schaden hinaus für die zusätzliche Nutzung des Zimmers

bis 15.00 Uhr 50% des vollen Logispreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 16.00 Uhr 100%.

Dem Kunden steht es frei, dem Hotel nachzuweisen, dass diesem kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden

entstanden ist.

 

 

9 Verbotene Gegenstände, offenes Feuer, Kerzen

Die Benutzung von elektrischen Geräten wie z.B. Toastern, Wasserkochern, Kaffeemaschinen sowie Elektro-

oder Gaskochern ist nicht gestattet. Offenes Feuer und das Brennen von Kerzen ist aus Sicherheitsgründen

nicht gestattet.

10 Verzehren, Aufwärmen und Kochen von mitgebrachten Speisen und Getränken

Das Verzehren, das Bereiten, das Kochen, das Aufwärmen selbst mitgebrachter Speisen und Getränke im

Hotelzimmer und/oder im Garten, auf den Terrassen, im Salon oder sonst im Hotel

ist nicht gestattet und Bedarf der Zustimmung des Hotels. Das Hotel behält sich bei einem Verstoß vor,

jederzeit ein Korkgeld von 20 Euro pro begonnener, verzehrter Flasche Wein/ Sekt und eine zusätzlichen

Service- Gebühr von 10 Euro/Person in Rechnung zu stellen.

Das Hotel behält sich auch vor, pro verzehrter und mitgebrachter Speisen ein Tellergeld von 10 Euro/

Person inklusive einem Servicegeld in Rechnung zu stellen. Hierdurch anfallende Reinigungskosten werden

extra berechnet. 

11 Hotelvorschriften

Gäste haben sich an die im Hotel geltenden, angemessenen Vorschriften und Verfahren, insbesondere der

Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen, der Sicherheitsverfahren und der gesetzlichen

Anmeldebestimmungen zu halten.

12 Kinder

Kinder unter 14 Jahren müssen sich jederzeit in der Aufsicht eines erwachsenen Gastes befinden.

Das Hotel übernimmt keine Haftung jeglicher Art für Kinder unter 18 Jahren.

13 Hunde und Haustiere

Hunde und Haustiere können im Hotel nur nach vorheriger Absprache und schriftlicher Bestätigung gegen

Entgelt

aufgenommen werden. Eine Ablehnung bei vorzeitiger Abfrage steht dem Hotel jederzeit frei.

Das Mitbringen von Haustieren bedarf der schriftlichen  Zustimmung durch des Hotels. Der Gast ist dazu verpflichtet, den

Wunsch,

ein Haustier mitzubringen, vorab anzuzeigen.  Eine Ablehnung der Beherbergung von Hunden steht dem Hotel jederzeit

und

ohne Angabe von Gründen frei. Wenn das Hotel dem Mitbringen von Haustieren zustimmt, so geschieht

dies unter der Voraussetzung, dass die Tiere unter der ständigen Aufsicht des Gastes stehen sowie frei von

ansteckenden Krankheiten sind und auch sonst keine Gefahr für das Hotelpersonal oder andere Hotelgäste darstellen.

Wenn Sie sich außerhalb des Hotels aufhalten, bitten wir Sie, die Haustiere nicht alleine im Zimmer zu hinterlassen.

Falls Sie Ihr Haustier für kürzere Zeit allein im Zimmer zurücklassen, bitten wir Sie das Nicht-Stören-Schild an der

Außenseite der Zimmertür anzubringen um zu vermeiden, dass unser Reinigungspersonal die Räume in dieser Zeit

betritt. Gern können Sie unsere Mitarbeiter an der Rezeption informieren zu welcher Zeit die Zimmerreinigung während

der betrieblichen Arbeitszeiten unserer Zimmerdamen möglich wäre. Für jede entstandene Beschädigung der

Zimmereinrichtung wird eine Gebühr bis zur Höhe der Neuanschaffung  erhoben. Des Weiteren besteht im Hotel und auf

dem Hotelgrundstück absolute Anleinpflicht für Hunde. Das Baden der Tier in Bächen, Flüssen, Seen oder ähnlichem,

so wie das abduschen oder en regennasses Tier ist in den Zimmern nicht gestattet. Sollte der Geruch des Tieres das 

vernieten des Zimmers am Tag der Abreise oder länger nicht möglich machen, so werden ebenfalls Gebühren für den Ausfall

sowie für die entstandenen Kosten durch Up- grade und Zusatzkosten berechnet, welche anfallen, weil Gäste in anderen

Beherbergungen untergebracht werden müssen.

Sollte die Hausordnung durch das Tier gestört werden, behält sich das Hotel das Recht vor, den Gastaufnahmevertrag

aufzuheben. Tieren ist es nicht gestattet sich in Betten, auf Polstern, Stühlen, Sofas und ähnlichem aufzuhalten. Jedweder

Schaden und Ausfälle werden in voller Höhe dem Hundebesitzer berechnet. 

 

14 W-LAN Nutzung

DAS KLEINE HOTEL gewährt seinen Gästen kostenlosen Zugang zum Internet über W-Lan, wenn die 

folgenden Regeln eingehalten werden:

für die Nutzung des Zugangs sind die gesetzlichen Vorschriften zum Jugendschutzrecht, 

Urheberrecht und Strafrecht von den Gästen zu beachten. Insbesondere dürfen keine Urheberrechte

an Filmen, Musikstücken o. Ä. verletzt werden, z.B. durch die Nutzung von Internet Tauschbösen. Der Zugang

zum Internet ist nur Personenbezogen auf den im Hotel registrierten Gast. Es ist untersagt, die Passwörter und

Kennwörter Dritten zugänglich zu machen.

Das Hotel übernimmt keine Haftung für die Datensicherheit der von den Gästen genutzten privaten Geräte.

Die Verantwortung hierfür liegt beim Gast allein. 

 

 

 

 

 

 

15 Verwendung unserer Namen zum Zwecke des Profits 

 Wird unser Name, unsere personenbezogenen Daten, unser Betriebsname, unsere Bilder und/oder unsere Daten und

Hintergrunddateien und/ oder Rankings, Bewertungen ,

Punkte, Sterne oder sonstigem mit unseren Betrieben und/oder Unternehmungen zum Zwecke des Profits oder

der Werbung  auf Webseiten und/oder Plattformen und/oder in sonstiger Form im Netz und/oder in anderem Zusammenhang

verwendet und veröffentlicht, ohne unser

Einverständnis und/oder ohne mit uns einen Vertrag abgeschlossen zu haben, so fallen für jeden begonnen Monat automatisch

eineVertrags- Pauschale von 6.000 Euro netto

mit sofortiger Wirkung an, ganz gleich, ob privat und/oder geschäftlich genutzt oder definiert, sobald wir Sie darauf aufmerksam

gemacht haben.

16 Bewertungen im Internet

Nur unsere Gäste haben das Recht durch ihren bestätigten Aufenthalt in unseren Unternehmen, objektive Bewertungen

auf unseren Seiten abzugeben. Bewertungen auf anderen Plattformen ausser den von uns vertraglich autorisierten,

sind für niemanden erlaubt und werden von uns nicht akzeptiert.

Bewertungen, für welche kein Nachweis = Rechnung oder Kassenbon erbracht werden kann, dass der Bewertende

wirklich und wann unser Gast war und welche nicht gänzlich und allumfänglich und unwiderruflich unverzüglich

nach unserer Anzeige aus dem Netz

genommen werden, sind pro Bewertung mit einem jährlichen Schadensersatz von 20% unseres jeweiligen Jahresumsatzes,

pro begonnenem Jahr, so lange jährlich sowohl vom Betreiber der Webseite die diese Bewertung zulässt, als auch vom

unrechtmäßigen Bewerter/ Verfasser  selbst,  auszugleichen, bis diese aus dem Netz genommen wird. 

 

17 Verkauf von Gutscheinen

 Die Gutscheine haben insbesondere nachfolgende Merkmale:

(1) Auf Gutscheine ohne Angabe eines spezifischen Termins/Zeitraums finden die nachfolgenden Regelungen

Anwendung, auch wenn die Gutscheine für eine Pauschalreise ausgestellt werden sollten.

(2) Die Gutscheine können auf keinen Fall ganz oder teilweise gegen Barmittel umgetauscht werden.

(3) Sie müssen unbedingt während ihrer Gültigkeitsdauer verwendet werden. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer

können sie nicht mehr Gegenstand einer Erstattung oder irgendeiner Verwendung sein.

(4) Die Leistungs-Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr. Die Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit

mit dem Ende des ersten Jahres nach dem Datum der Ausstellung des Gutscheins. Die Gültigkeit der Wert-Gutscheine

richtet sich nach dem Gesetz.

(5) Die Wert-Gutscheine können nur mit dem Wert eingelöst werden, der in Euro auf dem Geschenk

Gutschein aufgeführt ist. Es werden keine Barauszahlungen oder Rückerstattung gewährt.

18 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. 8.1  Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäfts-

  2. bedingungen

  3. sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen sind unwirksam.

  4. 8.2  Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstrei- tigkeiten –

  5. ist im kaufmännischen Verkehr ... [97346 Iphofen, Mainbernheimer Str 10].

  6. Sofern der Kunde die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat,

  7. gilt als Gerichtsstand ... 97346 Iphofen, Mainbernheimer Str 10

  8. 8.3  Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

  9. 8.4  Entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung weist das Hotel darauf hin, dass die Europäische Union eine Online-

  10. Plattform zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten („OS- Plattform“) eingerichtet hat: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
    Das Hotel nimmt jedoch nicht an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teil.

    Oder wahlweise einfügen:

    Das Hotel verpflichtet sich zur Teilnahme. Weiterer Hinweis auf der OS-Plattform, vgl. Art. 14 Abs. 2 ODR-Verordnung.

Gültig ab 2019

DAS KLEINE HOTEL IPHOFEN

 

Mainbernheimer Str 10

97346 Iphofen
Inhaberin Michaela Walter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Impressum-Vorlage von www.juraforum.de

 

Datenschutz
Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Datenschutzerklärung für das Facebook-Plugin („Gefällt mir“)
Diese Webseite nutzt Plugins des Anbieters Facebook.com, welche durch das Unternehmen Facebook Inc., 1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304 in den USA bereitgestellt werden. Nutzer unserer Webseite, auf der das Facebook-Plugin („Gefällt mir“-Button) installiert ist, werden hiermit darauf hingewiesen, dass durch das Plugin eine Verbindung zu Facebook aufgebaut wird, wodurch eine Übermittlung an Ihren Browser durchgeführt wird, damit das Plugin auf der Webseite erscheint.
Des Weiteren werden durch die Nutzung Daten an die Facebook-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihre Webseitenbesuche auf unserer Homepage enthalten. Dies hat für eingeloggte Facebook-Nutzer zur Folge, dass die Nutzungsdaten Ihrem persönlichen Facebook-Account zugeordnet werden.
Sobald Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer aktiv das Facebook-Plugin nutzen (z.B. durch das Klicken auf den „Gefällt mir“ Knopf oder die Nutzung der Kommentarfunktion), werden diese Daten zu Ihrem Facebook-Account übertragen und veröffentlicht. Dies können Sie nur durch vorheriges Ausloggen aus Ihrem Facebook-Account umgehen.
Weitere Information bezüglich der Datennutzung durch Facebook entnehmen Sie bitte den datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Google Plus
Diese Webseite verwendet die sog. „G +1“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Google Plus, welches von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States betrieben wird („Google“). Die Schaltfläche ist an dem Zeichen „G +1“ zu erkennen. Wenn Sie bei Google Plus registriert sind, können Sie mit der „G +1“ Schaltfläche Ihr Interesse an unserer Webseite ausdrücken und Inhalte von unserer Webseite auf Google Plus teilen. In dem Falle speichert Google sowohl die Information, dass Sie für einen unserer Inhalte ein „G +1“ gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie dabei angesehen haben. Ihre „G +1“ können möglicherweise zusammen mit Ihrem Namen (ggf. auch mit Foto – soweit vorhanden) bei Google Plus in weiteren Google-Diensten, wie der Google Suche oder Ihrem Google-Profil, eingeblendet werden.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte Googles Datenschutzhinweisen:
https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.